Wilhelm Morgner, Ziegelbäcker mit Karre, 1911

Wilhelm Morgner Ziegelbaecker
Vor den blauen Karren habe ich mich selbst gespannt, ich bin das Pferd und ich trage die Deichsel des Lebens.
Den Wagen habe ich mit roten Ziegelsteinen beladen. Ich habe ihn hochbeladen und mit Bedacht. Sie werden nicht fallen, sie werden nicht verrutschen. Es sind Lebenssteine – Erlebnisse  aus meinem Leben. Die Steine meiner Kindheit liegen unten auf dem Karren und sind nicht zu sehen. Mein Weg ist vorgeschrieben, in Rot und Gelb in den Wellen des Weges. Mein Wagen holpert und die Steine der Zukunft, die obenauf liegen, zittern ganz unsicher, sie wissen nicht, wo ich hin will. Mein linker Fuss berührt nun das letzte Mal diesen Lebensabschnitt, mit dem rechten Fuss muss der neue grün – gelb gewürfelter Boden betreten werden.
Ich muss geradeaus gehen, weil rechts der Fluss fließt, es bleibt mir keine Wahl. Aber über einen Umweg komme ich in eine Waldung zu den roten Häusern.
Ich trage ein Lebenshemd so, wie andere ein Totenhemd. Obwohl dieses Hemd Frauenpuffärmel hat, habe ich es gewählt. Ich habe keine Scheu feminin zu erscheinen. Dieses Hemd ist praktisch. Mein Kopf und sogar mein Gesicht verschwinden in der großen Kapuze. So kann ich zweierlei tun: meine Arbeit – die ‚Steine zum Bauplatz bringen – und in meinen Gedanken bleiben.
      Mein ungewöhnlicher Begleiter ist der Schatten, in diesem sind meine Gestalt und der des  blauen Wagens verschmolzen. Dieser Schatten ist ein Tier mit langem Hals, dickem Leib und es hat die Schnauze immer an meinen Füssen.
Ich kann sie nicht wegscheuchen.
Die Menschen nennen mich Ziegelbäcker, als ob ich die Steine gebacken hätte!
Am Abend, wenn ich alles abgeladen habe, lege ich mich schlafen und bedecke mein Gesicht mit einem frischen Leinentuch.
Christine Mattner
Advertisements

Schlagwörter: , ,

2 responses to “Wilhelm Morgner, Ziegelbäcker mit Karre, 1911”

  1. Ulrich Niebuhr says :

    Welch funkelnde Phantasie – sie passt gut zur Autorin!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: