Archive | Januar 2015

Arman: Akkumulation

Arman: Akkumulation

 

Arman: Akkumulation – Schwarze Federn in Wachs
Weserburg Bremen: Existenzielle Bilderwelten

 

Der schwarze Schwan

Der schwarze Schwan
er tanzt nicht mehr
an seiner Federkiel
hängt noch Erstaunen

die Königin der Nacht
hat es ihm angetan
ganz leis versprach´s
ihr Flügelschlagen

Der schwarze Schwan
er singt nicht mehr
hat Federn lassen müssen
~ atemlos im Karneval

Der schwarze Schwan
er träumt jetzt mehr
mit jedem neuen Morgen

Sonnenmondin

……………………………..

Du
reißt mir
die Kiele
aus den
Poren
ein Jahrhundert lang
bis ich mich
federlos
dem Fleisch
zeige.

Der Schmerz in den Gliedmaßen ließ sie erwachen.
Außen saß das Fieber, das die Poren entzündete und den Schrei in der Kehle verbrannte.
Das Blut tropfte, noch einen Moment am Körper mäandernd, aus den Hautspalten, sammelte sich in kleinen Teichlandschaften am Boden.
Schwarz wie einst ihre Federn umhüllte sie ihre Haut.
Offenen Mundes verblieb sie einen Moment zwischen Fragen und Erkennen, breitete die Arme aus und spürte, dass die Nacktheit ihr nichts ermöglichte.
Das rötliche Pulsieren verebbte nach einem zweiten Versuch und sie fiel, den Blick nach oben gerichtet, in die Antworten zu ihren Füßen.

Lisa Barth